Pressemitteilungen

Gemeinsam für den Wald von morgen – Gründung der Future Forest GmbH & Co. KG

Gruppenfoto der Gründungsmitglieder

Downloads

Ansprechpartner für die Presse

Dr. Benjamin Kowalski
ben@futureforest.de
01718381516

Branche & Themenfelder

Startup- und Innovations-Förderung, Forstwirtschaft, Umweltschutz, Climate-Tech, Nachhaltigkeit, Impact, Klimawandel, Biodiversität, Ökosystemdienstleistungen.

Gemeinsam für den Wald von morgen – Gründung der Future Forest GmbH & Co. KG

Blankenburg (Harz), 08.02.2022: Wir freuen uns bekannt zu geben, dass sich am vergangenen Freitag die Future Forest GmbH & Co. KG (Future Forest Initiative) auf dem Großen Schloss in Blankenburg (Harz) gegründet hat. Unternehmensziel ist die Förderung von Innovationen für den Wald von morgen sowie damit zusammenhängende Lösungen gegen den Klimawandel. Zu diesem Zweck forciert die Initiative die Entwicklung eines neuen Innovations-Ökosystems für Wälder und Forstwirtschaft in Europa. Insbesondere durch die Unterstützung geeigneter Gründungsvorhaben wird die Initiative die Entwicklung neuer Werkzeuge zur Anpassung der Wälder an den Klimawandel vorantreiben.

„Die Industrie unterschätzt bisher die immensen Chancen einer Kooperation mit dem Wald- und Forstsektor. Die Innovationspotentiale heutiger Schlüsseltechnologien im Kontext Wald könnten global beeindruckende wirtschaftliche und gesellschaftliche Mehrwerte erzeugen. Zudem werden wir unsere CO2-Reduktionssziele nur erreichen, wenn der Wald nachhaltig und zukunftsfest gestaltet wird – eine Aufgabe, die uns alle angeht.“ Dr. Benjamin Kowalski, Mit-Gründer der Future Forest Initiative.

Der Erfolgsdruck ist groß: Europa erlebt momentan ein Waldsterben von historischem Ausmaß. Alleine im Harz ging in den letzten drei Jahren eine Waldfläche von über 20.000 Hektar verloren. Wichtigste Ursache ist eine klimawandel-bedingte Zunahme von Extremwetterereignissen wie Dürren und Stürmen. Diese werden voraussichtlich nicht nur die Fichte dauerhaft aus vielen Wäldern verdrängen, sondern schädigen bereits heute auch Buche und Eiche – also Baumarten, die eigentlich als an den Klimawandel angepasst gelten. Durch Innovationen kann der Wandel der Wälder zum Wohle der Gesellschaft begleitet werden – zum Beispiel bezüglich ihrer Rolle als CO2-Senke oder als Wirtschafts- und Lebensraum für Mensch und Natur. Aus dem Kontext Wald heraus wird die Future Forest Initiative zukünftig neue, impact-getriebene Innovations-Allianzen mit Know-How, Vernetzung und im weiteren Verlauf auch Investitionen unterstützen, die Lösungen für eine klimaneutrale Welt entwickeln werden.
„Uns allen ist bewusst, wie wichtig der Wald für das Erreichen der Klimaneutralität bis 2045 sein wird. Dementsprechend groß ist auch das Potenzial für Umweltschutz und für den Wirtschaftsstandort Deutschland. Mindestens 100 Mio. Euro für innovative Unternehmen und neue Startups für Wald und Klima in Deutschland müssen in naher Zukunft ein Ziel sein, das wir als Initiative gerne anstoßen möchten.“ Wolf Goertz, Geschäftsführer der Future Forest GmbH & Co. KG.

Blankenburg im Harz hat als Gründungsort einen hohen Symbolwert. In der Vergangenheit diente die Stadt bereits als eine der Geburtsstätten der nachhaltigen Forstwirtschaft. Einmal mehr soll nun von hier aus ein Impuls gegen das neue Waldsterben und für ein nachhaltiges Wirtschaftssystem ausgehen. Gemeinsam sollen Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft bei innovativen Formaten der Future Forest Initiative auf Schloss Blankenburg zusammen kommen und neue Wege für den Wald der Zukunft erarbeiten und erproben.

Ruth von Heusinger, Gründerin des Startups ForTomorrow: „Unsere Wälder haben eine herausragende Funktion als CO2-Senke und müssen auch aus diesem Grund geschützt werden. Gleichzeitig ist Holz ein wunderbares Baumaterial, das CO2 langfristig binden kann. Es ist damit ein wichtiges Wirtschaftsgut. Ich denke, dass wir in Zeiten des Klimawandels neue Innovationen benötigen, die dabei helfen werden, einen sinnvollen Ausgleich zwischen Schutz und Nutzung des Ökosystems Wald zu erreichen.“

Über die Future Forest Initiative: Die Future Forest Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, Innovationen für das Ökosystem Wald zu fördern. Sie versteht sich als Wegbereiterin und Innovations-Hub, in dem die Herausforderungen des Waldes im Klimawandel proaktiv identifiziert und für diese nachhaltige Lösungen entwickelt werden. Durch Know-How, Vernetzung und Investments beschleunigt die Initiative Gründungsvorhaben und Unternehmen, aktiviert Wissenschaft und unterstützt Waldbesitzer*innen bei der Lösung ihrer Herausforderungen. Die thematischen Schwerpunkte reichen von Anwendungen aus dem Bereich Digitalisierung und Automatisierung (Robotik) über die Etablierung von Agro-Forst-Systemen bis hin zur Honorierung der durch den Wald erbrachten Ökosystemleistungen, wie beispielsweise der Kohlenstoffbindung. Im Großen Schloss in Blankenburg (Harz) soll dazu ein völlig neuer Innovations-Hub für das Ökosystem Wald entstehen, welcher nicht nur Lösungen für unsere Forst- und Holzwirtschaft entwickelt, sondern sich insbesondere auch unserer Klimaprobleme annehmen wird.

Branche & Themenfelder

Startup- und Innovations-Förderung, Forstwirtschaft, Umweltschutz, Climate-Tech, Nachhaltigkeit, Impact, Klimawandel, Biodiversität, Ökosystemdienstleistungen.

Ansprechpartner für die Presse

Dr. Benjamin Kowalski
ben@futureforest.de
01718381516